Black Stone Cherry - Lonely Train Gitarre Playalong
Artikelnummer: 20101502-32

Black Stone Cherry - Lonely Train Gitarre Playalong

Artikelnummer: 20101502-32
sofort verfgbar

Lieferstatus: sofort lieferbar

Lieferzeit: 0 Werktage

5,99 €

inkl. gesetzl. USt,zzgl. Versand (Download / Email)

Stk
Produktdetails anzeigen

Die Southem-Rock-Band Black Stone Cherry wurde 2001 in Edmonton, Kentucky gegrndet. Schon auf ihrem 2006 verffentlichten selbstbetitelten Debtalbum zeigten die vier Bandmitglieder eine fr ihr jugendliches Alter erstaunliche musikalische Reife. Fr den kraftvollen Sound sind besonders die beiden Gitarristen Chris Robertson und Ben Wells verantwortlich. Die aus dem sogenannten "Bible Belt" stammenden Musiker sprechen sich klar gegen Alkohol- und Drogenkonsum aus und heben sich damit von den meisten anderen Gruppen im Southem-Rock ab. Originalzitat Robertson: "Wir werden high von Musik, betrinken uns mit dem Applaus der Fans und vgeln erst, wenn wir nach Hause kommen." "Lonely Train" war die erste Singleauskopplung von Black Stone Cherrys 2006er Debtalbum. Fr den ultrafetten Sound sind neben den ordentlich aufgerissenen Rhrenamps vor allem das Downtuning und die hufige Doppelung der Riffs verantwortlich. Alle Gitarren werden zustzlich zum Dropped-D-Tuning noch einen Ganzton tiefer gestimmt, also auf (von tief nach hoch): C G C F A D. Ein groer Teil des Songs spielt sich nur auf den drei unteren Saiten ab, und dank des Tunings sind die zwei- und dreistimmigen Powerchords ganz leicht mit nur einem Finger zu erzielen. Interessant ist das Spiel mit der Dur-Moll-Tonalitt. Da die verwendeten Powerchords harmonisch neutral sind, wird das Tongeschlecht durch die Terzen im Melodiespiel oder in der Gesangsmelodie bestimmt.

Bei den Gitarren finden sich meist Moll-Terzen, whrend im Gesang Dur-Terzen dominieren, was einen leicht bluesigen Charakter erzeugt. Die erste Strophe fungiert quasi als Intro, es beginnt Gitarre 1 alleine mit dem Riff 1. Hier sollten sowohl die Artikulation - in diesem Fall die Staccato-Pnktchen - als auch die Pausen genau beachtet werden. Nach 13 Takten kommt Gitarre 2 dazu; sie doppelt die Riffs und lsst sie dadurch richtig fett klingen. Riff 2 besteht aus zweistimmigen Powerchords, Riff 3 ist einstimmig gehalten. Hier erleichtern die Hammer-ons und Pull-offs das Spiel, indem sie die rechte Hand entlasten. Das aus der ersten Strophe bekannte Riff 1 ist auch die Basis der folgenden Strophen; zum bergang in den Refrain erscheint es mit einer kleinen Variation am Ende. Im Refrain schafft Gitarre 1 die harmonische Grundlage mit einfachen dreistimmigen Powerchords mit Viertel-Noten, Gitarre 2 spielt darber Doublestops in Oktaven. Ein kleines, aber wirkungsvolles Detail ist die synkopierte Eins am bergang in den Refrain; beide Gitarren spielen sie hier ein 16tel vorgezogen.

Der erste Refrain wird mit dem von beiden Gitarren gespielten Riff 3 beendet. Im zweiten Refrain tritt an dessen Stelle eine Variation von Riff 2. Im Solo schaffen beide Gitarren mit ganztaktig klingenden Powerchords die Grundlage, whrend das eigentliche Solo von einer dritten Gitarre - im Studio als Overdub eingespielt - angeboten wird. Es ist mit acht Takten recht kurz und lebt hauptschlich von den verwendeten Repeating-Licks; dabei bewegt sich Snger und Gitarrist Chris Robertson innerhalb der pentatonischen CMoll-Skala (C - Eb - F - G - Bb). Live bernimmt Gitarre 1 das Solo, dann klingen die nur von Gitarre 2 gespielten Powerchords halt nicht ganz so fett wie auf der Studioaufnahme. Das anschlieende Interlude hebt sich drastisch vom Rest des Songs ab. Durch das HalftimeFeel wird eine Atmosphre der Ruhe und des Durchatmens erzeugt, zudem wird die Verzerrung bei der den Melodiepart bernehmenden Gitar-re 3 krftig zurck genommen. Gitarre 1, mit Riff 4 zustndig fr die harmonische Basis, verzichtet sogar ganz auf Verzerrung; sie bietet einen cleanen Sond mit einem Leslie-Effekt an. Die ersten acht Takte im Interlude hat Gitarre 2 Pause, im neunten Takt stt sie wieder dazu, ebenfalls clean mit Leslie-Effekt. Live lassen Black Stone Cherry dieses Element ganz wegfallen; da bernimmt Gitarre 2 das Riff 4 und Gitarre 1 die Melodie.

Das guitar Playalong Lonely Train von Black Stone Cherry beinhaltet:

- Playalong
- History
- Sound & Tuning
- Analyse Strophe & Refrain
- Riff 1 (84 bpm)
- Riff 2 & Riff 3 (84 bpm)
- Analyse Solo & Interlude
- Solo (84 bpm)

Notentranskription (pdf)

Details:
Dateigre: 17,2 MB
Dateiformat: ZIP-Archiv
Kompatibilitt: Windows, Mac OS X, iOS, Windows Phone, Android, Linux
Beschrnkungen: unlimitierter privater Gebrauch, keine Kopien oder Vervielfltigungen erlaubt, nicht kopiergeschtzt


Artikelnummer 20101502-32
Kategorie Playalongs fr E-Gitarre und Bass
Genre: Rock
Interpret: Black Stone Cherry
Instrument: E-Gitarre
Name Beschreibung Dateiformat Vorschau
1. Black Stone Cherry - Lonely Train Playalong fr Gitarre Hier gibt esden Song vonBlack Stone Cherry - Lonely Train als Playalong fr Gitarrezum Download. Nach Kauf und Bezahlung steht die Datei in Ihrem Kundenkonto fr 30 Tage zum Download zur Verfgung. Sie knnen die Datei innerhalb dieser 30 Tage 3 x downloaden. ZIP

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung fr diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Black Stone Cherry - Lonely Train

Trusted Shops Bewertungen

Unsere Empfehlungen

Dies ist nur eine kleine Auswahl unserer Produkte

Die Erfassung durch Google Analytics auf dieser Website wird zuknftig verhindert.