Lightshow programmieren

11.10.2017 11:50 | Veranstaltungstechnik

Wer Licht auf der Bühne wirklich effektiv einsetzen will, kommt ums Programmieren nicht herum. Nur so kann man exakt definieren, was die einzelnen Scheinwerfer tun sollen.

Vorbereitung des Bühnenlichts

Natürlich solltet ihr euch auch im Klaren darüber sein, was ihr mit eurer Lightshow überhaupt konkret erreichen wollt. Erstellt am besten eine Liste der Stimmungen, die ihr benötigt. Ist es eine wirkliche Show die klar strukturiert ist, so solltet ihr mit der Setlist auch euer Licht programmieren. Aber auch als Alleinunterhalter oder Hochzeits-DJ sollte man wissen, welche Stimmungen angesagt sind. Übrigens: Es hilft ungemein, wenn man beim Programmieren die passende Musik hört. Sucht euch am besten vorher aus welche Stücke passen und lasst euch während des Programmierens unbewusst inspirieren.

Weniger ist oft mehr

Das Bühnenlicht soll euren Auftritt unterstützen beziehungsweise optisch passend untermalen. Es soll aber nicht von ihm ablenken. Übertreibt es also nicht. Auch solltet ihr nicht gleich euer ganzes Pulver verschießen. Ihr müsst nicht gleich im ersten Lied demonstrieren, was alles in eurer Lichtanlage steckt. Vielmehr solltet ihr – verteilt über die ganze Show – immer wieder für optische Überraschungen sorgen.

Setzt zudem nicht allzu viele Farben gleichzeitig ein. Wirklich stimmungsvolle Lichtbilder bestehen meist nur aus wenigen Farben. Arbeitet lieber mit wenigen, schön aufeinander abgestimmten Farbtönen. Zudem solltet ihr bedenken, dass sich farbiges Licht mischt. Wer seine Bühne in Rot, Grün und Blau gleichzeitig beleuchtet und die Farben sich mischen, erzeugt im Endeffekt nur ein schmutzig anmutendes Weiß.

Die passende Lightshow für eure Songs

Ob Sonnenuntergang, Sternenhimmel, Regenbogen oder Lichtstrahlen, die durch die Wolken brechen, die Natur hat die tollsten Lichtspiele auf Lager. Solche Bilder auf der Bühne umzusetzen kann sehr spannend sein. Oft findet ihr die richtige Farbe oder Stimmung für die Illumination übrigens schon im Titel oder Inhalt eurer Songs.

Falls ihr mehr über das Thema Lichtshow lesen wollt, könnt ihr hier die August-Ausgabe der SOUNDCHECK bestellen. 

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.