Kreativer Freigeist trifft auf Innovation

Adventskalender für Musiker

 

29.10.2019 09:19
Das Mädchen mit den Schwefelhölzern - Jahrhunderthalle Bochum

Er realisierte 2013 unter Regie von Robert Wilson die akustische Umsetzung von Helmut Lachenmanns Opern-Inszenierung „Das Mädchen mit den Schwefelhölzern“ zur Ruhr-Triennale in der Jahrhunderthalle Bochum: Der Tonmeister, Sound-Designer und Klangregisseur Norbert Ommer.

Die Komplexität des Wirkungsgrades Norbert Ommers wandelt dabei stetig zwischen den Aufgabengebieten eines Toningenieurs, des studierten Tonmeisters und denen eines kreativen Sound-Designers. Diese als Klangregisseur bezeichnete Spezie beschreibt eine weitestgehend noch unbeleuchtete wie überschaubare Szene, deren globales interdisziplinäres Schaffen keinerlei gewerkliche Einordung zulassen. Dies wird nicht zuletzt auch an den außergewöhnlichen Projekten und den damit verbundenen Produktionen deutlich, die sowohl in technischer, räumlich physikalischer wie bisweilen auch finanzieller Hinsicht jegliche konventionellen Grenzen der Machbarkeit zu ignorieren scheinen.

Wir durften uns mit Norbert Ommer über seine Arbeit bei der Ruhr-Triennale und der Inszenierung von „Das Mädchen mit den Schwefelhölzern“ unterhalten. Das komplette Interview können Sie jetzt in unserem Sonderheft Theatertechnik nachlesen - einfach online im Shop bestellen!

Die Erfassung durch Google Analytics auf dieser Website wird zukünftig verhindert.