Ed Sheeran auf den Fersen

04.10.2017 11:46 | Blog

Edward Christopher Sheeran wurde zwar 1991 in Halifax in West Yorkshire geboren, doch sehr bald zog es die Familie nach Framlingham in der Nähe der britischen Ostküste.Mit Castle on the Hill hat er seinem Wohnort endgültig ein Denkmal gesetzt:  Die Burg auf dem Hügel heißt offiziell Framlingham Castle, erbaut im Jahr 1148. guitar acoustic hat sich auf Spurensuche begeben. Wir besuchten Eds Lieblingskneipe, der Charity-Shop, der mit seinem gebrauchten Klamotten 35.000 Pfund einnahm und das Café, in dem er seine ersten Songs schrieb. Ed liebt seine Heimat so sehr, dass er Kompromisse eingeht. Und er liebt die Mädchen des Vereinigten Königreichs.

Angefangen bei seiner ersten, langjährigen Teenie-Liebe Alice. Ihr widmete er alle Songs auf seinem ersten, von Lovesongs getränkten Album +. Weiter ging es mit der schottischen Singer-Songwriterin Nina Nesbitt („Nina“ auf dem Album X). Dazwischen finden sich viele kürzere Liaisons. Ed Sheerans aktueller Freundin Cherry Seaborn ist mindestens ein Song – „Perfect“ – auf dem neuen Album Divide gewidmet. Mit dieser Dame schließt sich der Kreis, denn Cherry kennt Ed seit ihrer Schulzeit auf der Thomas Mill Highschool in Framlingham.



In „Perfect“ erklärt Ed, sie hätten sich schon als Kinder ineinander verliebt und er wünsche sich eigene Babys mit ihr. (Mit weiteren Yellow-Press-Spekulationen wollen wir uns an dieser Stelle zurückhalten.)  Wer Ed Sheeran verstehen will, muss Framlingham verstehen. Wenn man erlebt hat, mit welcher Bewunderung die Einwohner von ihm sprechen, wie allgegenwärtig er hier ist und wie sehr seine Familie ins Leben der Stadt involviert ist, dann wundert es nicht, dass der 26-Jährige trotz eines geschätzten Vermögens von über 80 Millionen Pfund der authentische Junge von nebenan geblieben ist. 

Die gesamte, ausführliche Reportage findet ihr in der aktuellen guitar acoustic. Am Kiosk oder unter www.ppvmedien.de hier direkt kaufen.


Text: Natalie Meyer

Foto: Warner Music

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.