FliegerRevue X 77 Printausgabe oder PDF Download
Artikelnummer: 20192803-99

FliegerRevue X 77 Printausgabe oder PDF Download

Artikelnummer: 20192803-99
sofort verfgbar

Lieferstatus: sofort lieferbar

ab 11,80 €

inkl. gesetzl. USt,versandfreie Lieferung in DE

Printausgabe oder E-Paper jetzt auswhlen:
Stk
Produktdetails anzeigen

Consolidated PB4Y-2 Privateer

Als Modifikation des Bombers B-24 Liberator entstand der U-Boot-Jger und See-berwacher PB4Y-2 Privateer im Jahr 1942. Bis in die 1960er-Jahre blieb diese zuverlssige Langstreckenmaschine im Einsatz.

Warum war Richthofens Fokker rot?

Im Ersten Weltkrieg begannen Flugzeugfhrer erst vorsichtig, dann aber ohne Zurckhaltung, ihre Flugzeuge mit persnlichen Symbolen oder Farbgebungen zu bemalen. Eine kurze Analyse zeigt die Anfnge dieser Mode und versucht den Zweck dahinter zu ergrnden.

Operation "Post Mortem"

Die englischen Nachtbomber mussten im Zweiten Weltkrieg schwere Verluste hinnehmen. Nach Kriegsende wollte die Royal Air Force nicht nur die Technik ihres Gegners kennenlernen, sondern auch seine Arbeitsweise. So wurden im Sommer 1945 Bombenangriffe und deutsche Abwehrhandlungen unter britischer Aufsicht simuliert.

Stinson, der vergessene Luftfahrtpionier

Edward E. Stinson, untersttzt von seinen Schwestern Katherine und Marjorie, entwarf in den 1930er-Jahren elegante Reiseflugzeuge. Sein Verbindungsflugzeug Reliant flog whrend des Zweiten Weltkriegs in groer Stckzahl bei der britischen Marine.

Curtiss-Doppeldecker in Peru

Zehn Curtiss Falcon mit Stern- und zwei mit Reihenmotor erwarb Peru fr seine Konflikte mit Nachbarn. Bis in den Zweiten Weltkrieg dienten die Flugzeuge als See-Aufklrer oder Schulmaschinen.

Die Kompakten von Grumman

Fr die U.S. Navy vereinte die S2F Tracker ab den 1950er-Jahren endlich die U-Boot-Suche und -Bekmpfung in einem Flugzeug, mit der daraus entstandenen TF-1 Trader wurde das Aufgabengebiet des Carrier onboard Delivery bedient und letztlich gab es mit der WF-2 Tracer noch eine Ableitung als erstes wirkliches, trgergesttztes Frhwarnflugzeug.

L-29 Delfin in Argentinien

Der aus der Tschechoslowakei stammende Jet-Trainer Delfin flog vorher in der Sowjetunion und dann als Privatflugzeug in den USA. Ein Argentinischer Geschftsmann erwarb die Delfin und zeigt sie nun auf Flugschauen.

...und aktuelle Meldungen aus Museen und ausfhrliche Leserbriefe.


Artikelnummer20192803-99
Kategorie FliegerRevue X Einzelhefte E-Paper
Seiten: 116
Jahrgang: 2019
Autor: Redaktion FliegerRevue X

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung fr diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

FliegerRevue X 77 Leseprobe

Hier knnen Sie ausgewhlte Seiten aus der FliegerRevueX probelesen.

PDF
FliegerRevue X 77 Leseprobe

Trusted Shops Bewertungen

Unsere Empfehlungen

Dies ist nur eine kleine Auswahl unserer Produkte

Kunden kauften auch

Dies ist nur eine kleine Auswahl unserer Produkte

Die Erfassung durch Google Analytics auf dieser Website wird zuknftig verhindert.