Ungarn versteigert MiG-29

11.03.2019 14:40

Ungarn will seine alten MiG-29 abstoßen. Deshalb wurden alle außer Betrieb gesetzten sowjetischen bzw. russischen Jagdflugzeuge vom Typ MiG-29 zur Versteigerung angeboten. Dabei handelt es sich um 19 Flugzeuge, 20 Triebwerke und zahlreiches Zubehör sowie eingebaute Bewaffnung. Bei den Flugzeugen steht allerdings eine Generalüberholung an. Der Erlös könnte 20,8 Millionen Dollar betragen. In Deutschland ist die Diskussion über eine Ausmusterung der Tornado-Flotte auch weiter vorangeschritten. Ein Ersatz durch  Lockheed Martin F-35 wird inzwischen ausgeschlossen. Im Rennen um die Nachfolge sind derzeit noch der Eurofighter und die Boeing F-18. Mehr zur Tornado-Nachfolge finden sie hier.

Einverstanden!

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Mehr Informationen

Die Erfassung durch Google Analytics auf dieser Website wird zukünftig verhindert.