Weites Musik-Spektrum beim dour-Festival

19.09.2019 11:35
Weites Musik-Spektrum beim dour-Festival

Seit dem Jahr 1989 findet jährlich ein Festival in Dour, Belgien, statt. Fünf Tage lang feiern Anhänger des EDM (Electric Dance Music) aus aller Welt auf dem Dour-Festival gemeinsam mit bekannten DJs und Künstlern aus verschiedenen Genres. Hier wird nicht nur Electro gespielt, sondern auch Dubstep, Drum and Bass sogar Indie-Rock, Hip-Hop, Reggae, Techno und Metal – es ist für jeden Musikliebhaber etwas dabei.

Erstmals fand das Dour-Festival am 16. September 1989 statt und zählte ca. 2.000 Besucher. Es gab damals nur eine Bühne und das Festival lief nur einen Tag. Zum Vergleich: Im Jahr 2016 zählte das Festival in Belgien ca. 235.000 Besucher. Mit den Auftritten von Bands wie Pulb und Blur (die bisher prominenteste Band des Festivals) im Jahr 1994 wurde das Festival auf mehrere Tage ausgeweitet. Drei Tage lang gaben 78 Künstler, darunter The Ramones und Public Enemy, ihre Musik für die Besucher zum Besten. Die Besucherzahl vom Vorjahr wurde auf 43.000 Gäste verdreifacht – ein voller Erfolg für das EDM-Festival.

Den vollständigen Beitrag können Sie in unserer aktuellen pma-Ausgabe lesen. Die Ausgabe ist ab sofort am Kiosk oder online im Shop erhältlich.

Die Erfassung durch Google Analytics auf dieser Website wird zukünftig verhindert.