Juhu! Wieder eine Liste!

22.03.2018 15:25 | Gitarre



Wir haben es wieder getan! Obwohl wir uns hier in der Redaktion gegenseitig heilige Eide geschworen hatten, nie, nie, nie wieder Listen zusammenstellen. In der Vergangenheit hat dies regelmäßig zu verbalen Gewaltexzessen und angeknacksten Psychen geführt – und zu einem Nacht-und-Nebel-Alleingang eines Redakteurs, den wir ihm heute noch regelmäßig unter die Nase reiben.

Und nun sind wir doch wieder schwach geworden und haben uns eine Liste vorgenommen, die wir anfangs als recht unverfänglich erachteten: eine Aufstellung der besten Gitarrentandems aller Zeiten – innerhalb einer Band, versteht sich. Ihr ahnt schon, was passiert ist … das vermeintlich harmlose Unterfangen nahm seinen vorbestimmten Verlauf. Streng nach dem Grundsatz: Des einen Überzeugung ist des anderen Brechmittel.

Nach einem unbarmherzigen Gemetzel präsentieren wir euch in guitar 4/2018 unsere definitiven Redaktions-Top-Ten. Dabei haben wir das ursprüngliche Konzept von „Gitarrentandems“ in „Gitarrenteams“ geändert … schließlich gibt’s ja auch Bands mit mehr als zwei Gitarristen. Als schlicht unmöglich stellte es sich heraus, diese zehn wichtigsten, einflussreichsten und größten Gitarrensektionen auch noch auf die Plätze eins bis zehn zu verteilen – für dieses Gefecht waren wir dann doch zu zart besaitet ...

Einen mehr als nur netten Nebeneffekt hatten die heißen Redaktionsdiskussionen übrigens auch: An zahllosen kurzweiligen Abenden habe ich mich in meiner Plattensammlung durch praktisch sämtliche möglichen Kandidaten gehört und bin dabei auf Perlen gestoßen, die ich schon viel zu lange nicht mehr auf dem Plattenteller hatte. Zwar haben es am Ende zu meinem großen Bedauern die genialen Duos Downing/Tipton (Priest), Quinn/Oliver (Saxon), Strummer/Jones (The Clash), Reed/Cale (The Velvet Underground), Marx/Hussey (The Sisters of Mercy) und Smith/Kramer (MC5) nicht unter die besten Zehn geschafft, aber schließlich hat jeder aus der Redaktion Federn lassen müssen. Und die zweite Runde folgt in guitar 5/2018.

Dr. Jürgen Ehneß (Chefredakteur)

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.