Metallica für alle!

11.01.2017 14:21

Metallica

Das neue Jahr hat begonnen, Weihnachten liegt weit zurück. Trotzdem blockiert Helene Fischer mit ihrem Weihnachtsalbum noch immer die deutschen Album-Charts. Für alle Metal-Fans gibt es dennoch Hoffnung: Das neue Metallica-Album Hardwired... to Self-Destruct hat sich nach zwei Monaten in den Charts von Platz fünf in der vergangenen Woche wieder auf Platz vier hochgearbeitet - Tendenz steigend.

Kirk Hammett versucht derweil, sein Anwesen in San Francisco für schlappe 16 Millionen US-Dollar an den Mann zu kriegen. Vielleicht taucht beim Umzugs-Aufräumen auch sein verlorenes Smartphone wieder auf. Darauf war angeblich sein Riff-Archiv gespeichert, was die fehlenden Songwriting-Credits auf dem neuen Metallica-Langspieler erklären soll.

Übrigens: Gniedel-Kirk hat inzwischen auch neue Effektpedale entwickelt. Unter dem Namen KHDK hat er bereits mit dem Ghoulscreamer, dem Fuzz-Pedal Scuzz Box und dem No. 1 ordentlich vorgelegt. Jetzt gibt es auch noch den blutroten Dark Blood Overdrive & Distortion. Einen ausführlichen Test zu dem Pedal wird es in der nächsten guitar-Ausgabe geben.

Für alle, die nicht genug von James, Kirk und Co. bekommen können, gibt es unser guitar-Special zu Metallica, in dem Geniestreiche, Suff und Dramen der wohl größten Metalband des Universums erzählt und ihre Riffs als Noten/TABs und Soundfiles aufbereitet werden. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf den ersten fünf Alben (Kill `Em All, Ride the Lightning, Master of Puppets, ...And Justice for All, Metallica / Black Album), auf denen – wenn wir mal ehrlich sind – das Gros der Metallica-Überhämmer versammelt ist.

Natalie Meyer

Foto: Promo

Einverstanden!

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Mehr Informationen

Die Erfassung durch Google Analytics auf dieser Website wird zukünftig verhindert.