Schlagzeug aufbauen – so geht´s richtig

25.05.2017 08:00 | Schlagzeug, Blog

schlagzeug aufbauen
© Shutterstock

Bevor ihr euch den Trommeln zuwendet, solltet ihr euch eurem Schlagzeughocker widmen. Stellt seine Höhe so ein, dass ihr angenehm sitzen könnt und eure Spieltechnik (besonders die der Füße) gut umsetzen könnt. Habt ihr eine passende Höhe gefunden, wird der Rest des Schlagzeugs ihr entsprechend aufgebaut.

Die Snare – Das Herz des Drumsets

Die Snaredrum stellt das Herz und die Mitte eures Drumsets dar. Sie sollte mittig zwischen euren Beinen stehen. Eure Arme sollten beim Auftreffen des Drumsticks auf dem Schlagfell in etwa einen 90-Grad-Winkel bilden. Die Hi-Hat-Maschine steht links neben der Snare. Die Hi-Hat wird höher als die Snare positioniert. Hierbei gilt es, eure persönliche goldene Mitte zu treffen, bei der ihr zwischen Snare und Hi-Hat nicht zu große Wege habt, aber auch nicht ständig mit den Stöcken hängen bleibt.

Die Bassdrum stellt ihr in einem solchen Winkel rechts hinter die Snare, dass euer Fuß natürlich abgewinkelt ist, wenn er auf dem Pedal liegt. Die drei Toms werden der Größe nach von links nach rechts aufgereiht. Das Floortom steht rechts neben der Snare und dem rechten Bein, es sollte in gleicher Höhe mit der Snaredrum installiert werden. Die Hänge- oder Racktoms positioniert ihr so, dass ihr sie mit den Armen gut erreichen könnt und somit auch schnelle Fill-Ins möglich sind.

Der Aufbau der Schlagzeugbecken

Ein Standard-Drumset beinhaltet – neben der Hi-Hat – zwei weitere Becken: Das Ride- und das Crashbecken. Das Ridebecken wird zumeist mit der rechten Hand als „Taktgeber“ gespielt und daher am besten rechts positioniert. Das Crashbecken stellt ihr zwischen Hi-Hat und erstes Racktom. Das Ridebecken wird hauptsächlich mit der Stockspitze gespielt, daher sollte es entweder eine größere Neigung zum Schlagzeuger hin aufweisen oder entsprechend niedrig positioniert werden. Das Crashbecken schlagen viele Drummer gerne mal mit der so genannten Stockschulter an, daher kann es quasi waagerecht und höher als das Ride aufgehängt werden.

Weitere Tipps in Sachen Schlagzeugaufbau findet ihr in Tom Börners Ratgeber „Auf alle Felle“.

 

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.